Die gute Zusammenarbeit mit den Kollegen ist nicht nur für das Arbeitsergebnis entscheidend, sondern auch ein wichtiger Faktor für die Arbeitszufriedenheit und das individuelle Wohlbefinden am Arbeitsplatz.

Eine gute Beziehung zu den Kollegen ist ein wesentlicher motivierender Aspekt und trägt damit entscheidend zu hoher Arbeitszufriedenheit bei.

Eine schlechte Beziehung zu den Kollegen ist hingegen ein eigener Stressfaktor in der Arbeit und führt zu Stressempfinden. Umgekehrt ist eine gute Beziehung zu Kollegen eine wichtige Ressource und hilft, mit dem Stress besser umzugehen.

Eine gute Beziehung zu den Kollegen kann dazu führen, dass psychische und physische Belastungen und damit auch Spannungsschmerzen reduziert werden. Auf der anderen Seite kann eine schlechte Zusammenarbeit stark belasten und entsprechende körperliche Auswirkungen (bis hin zur Erschöpfung) haben.